MacFamilyTree 8 (macOS & iOS)

Das sehr umfassende Stammbaum und Ahnenforschungs-Programm für Mac und iOS bietet mit der neusten Version kollaboratives Arbeiten an einem Stammbaum an. Wie gut funktioniert dieses neue Feature und welche neuen Funktionen bietet die Version 8 noch?

Interactive Tree 3.png

Im Vergleich zur Vorgängerversion hat sich einiges getan! Die Benutzeroberfläche hat ein komplett neues Layout bekommen. Durch die Anordnung der Menüpunkte oben gibt es mehr Platz für den eigentlichen Inhalt. Dennoch sind die Menüpunkte weiterhin sehr umfangreich, so dass man sich erst etwas einarbeiten muss. Für jede Oberkategorie gibt es jetzt aber eine Übersicht, die einem hilft den gewünschten Menüpunkt schneller zu finden.

Interactive Tree.png

Die zweite auffälligste Neuerung ist der neue interaktive Stammbaum. Dieser bietet jetzt neue Ansichten (wie hier z.B. Isometrisch), aber vor allem haben die Entwickler die angezeigten Generationen erhöht. So können nun auch die Geschwister jeder Generation mit angezeigt werden und sowohl für Ahnen als auch Nachkommen bis zu 8 Generationen.
Ebenfalls verbessert hat sich das Bearbeiten von Personen. Durch die neue Seitenleiste (rechts) ist es nun möglich Personen direkt hier zu bearbeiten ohne, dass man in das extra Bearbeiten Fenster geworfen wird.

Person 2.png

Den umfangreiche Bearbeiten Bereich gibt es aber weiterhin. Hier und auch in allen anderen Menüpunkten bietet die Seitenleiste mit Smartfiltern eine gute Möglichkeit die eigene Verwandtschaft besser auszuwählen. Standardmäßig bietet MacStammbaum hier Filter wie z.B. „Noch Lebende Personen“ oder „Nachfahren von Person X“.
Es gibt aber auch die Möglichkeit eigene Filter mit verschiedensten Attributen hinzuzufügen.

Fractal.png

Die Ansichten haben die gewohnte Vielfalt an Darstellungen. Von verschiedenen Karten und Statistiken bis hin zu unterschiedlichsten Baum und Verwandschafts-Ansichten. Hier sollte für jeden etwas dabei sein. Die meisten Ansichten basieren auf einer ausgewählten Person. Möchte man aber einmal den kompletten Stammbaum sehen bietet hier die „Baum“ Ansicht den besten Überblick.

Family.png

Auch die Berichte scheinen unverändert zur Vorgängerversion. Hier haben die Entwickler nur einige Untermenüpunkte auf den Listen-Menüpunkt Aufgeteilt um die Übersicht etwas besser zu gewährleisten. Die Berichte bieten alle eine Art Druckvorschau für gewisse Ansichten, wie z.B. die Familie.

Anniversaries.png

Die Listen bedienen sich einem ähnlichem Prinzip. Nur das es hier mehr um Auflistung von z.B. Hochzeiten oder Jahrestagen geht. Am besten aus diesem Menüpunkt ist aber der Plausibilitätsbericht. Dieser Zeigt mögliche Fehler in der Datenbank auf. So weist der Bericht einen darauf hin, wenn z.B. eine Person überdurchschnittlich alt ist. So lassen sich eventuelle Fehler schnell ausbessern.

Books Overview.png

Über den letzten Menüpunkt lässt sich noch der komplette Stammbaum als Buch, Webseite oder GEDCOM Datei exportieren. Wer zum nächsten Geburtstag nicht wieder ein Fotoalbum schenken möchte, kann seine Verwandten so auch mit einem Buch der eigenen Familiengeschichte überraschen.

iOS App

Die iOS App (Universal für iPhone und iPad) unterscheidet sich nahezu gar nicht von der Mac Version. Sowohl das Interface als auch die Funktionen gleichen sich sehr stark. Damit ist MobileFamilyTree eine der wenigen PRO Apps für iPhone und iPad. Und mit Unterstützung der neusten iOS 10 Funktionen wie Multitasking-Split-View am iPad ist die App auf dem aktuellsten Stand.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen es ist unglaublich praktisch seinen Stammbaum immer mit unterwegs griffbereit zu haben. So lässt sich im Handumdrehen bei einen Besuch bei den Eltern neue Verwandtschaft eintragen.

Um jetzt nicht noch mal alle Funktionen neu zu nennen kommen hier eine Reihe an Screenshots der Mobilen Version im Vergleich zum Mac:

edit_interactivetree2_ipad.png
Interaktiver Stammbaum
edit_person_ipad.png
Person Bearbeiten
edit_person_iphone
Person Bearbeiten
views_hourglass_ipad.png
Sanduhr-Ansicht
views_fanchart_iphone
Fächer-Ansicht
reports_ahnentafel_ipad.png
Ahnentafel
lists_anniversaries_ipad.png
Jahrestag-Bericht
publish_overview_ipad.png
Veröffentlichen

CloudTree – kol­la­bo­ra­tiv Stammbäume erstellen

Die wohl beste Neuerung mit Version 8.1 ist der kostenlose CloudTree Sync. Diese erlaubt einem nicht nur den Stammbaum auf die eigenen Geräte zu synchronisieren (bereits vorher möglich über iCloud), sondern auch mit Freunden oder Familie kollaborativ an ein und dem selben Stammbaum zu arbeiten. Dabei lässt sich unterscheiden ob die Familienmitglieder nur Lese oder Lese- und Schreibrechte haben. Diese Funktion habe ich mir immer gewünscht um auch mit meiner Familie zusammen unseren Stammbaum zu erweitern! Mit dieser Funktion ist also der größte Nachteil beseitigt. Und dank Family Share lassen sich die Apps auch mit dem engsten Familien Kreis teilen, so dass nicht jeder erneut den vollen Preis bezahlen muss.
Weitere Details dazu findet ihr auf der MacStammbaum Webseite.

Fazit

MacStammbaum bietet unglaublich viele Möglichkeiten die eigene Verwandtschaft zu verewigen. Es ist quasi das Nonplusultra für Ahnenforschung am Mac/iPhone/iPad. Die Fülle an Funktionen ist jedoch Segen und Fluch zugleich. Dadurch ist das Programm unglaublich komplex und benötigt eine gewisse Eingewöhnung, bis man weis wie alles funktioniert. Die Entwickler bieten auf der Webseite eine Demoversion für den Mac an. So kann man sich schon mal mit den ganzen Funktionen vertraut machen und es lieben lernen.
Gerade die neue CloudTree Funktion ist aber genial um mit mehreren Familienmitgliedern an einem Stammbaum zu arbeiten. Und auch die neusten Technologien wie Force Touch und die Touch Bar am Mac werden unterstützt. Wer sich also umfangreich mit seinen Ahnen beschäftigt kommt um MacStammbaum nicht herum. Also von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung, auch bei einem nicht ganz günstigem Preis! Übrigens ist hier gerade ein Weihnachtsrabatt von 50% (noch bis 27.12.) sowohl für Mac als auch für iOS. Also am besten jetzt gleich zuschlagen.

Damit der Review nicht zu lang wird konnte ich natürlich nicht jede Funktion erwähnen. Wenn ihr fragen in den Kommentaren habt werde ich sie gerne versuchen zu beantworten! 😉
Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

PS: Sorry für die Englischen Screenshots. Natürlich gibt es MacStammbaum sowohl auf macOS als auch auf iOS auch in Deutsch! 😉

 

PREIS MAC:
59,99€ 29,99€ (Weihnachtsrabatt bis 27.12.)

PREIS IOS:
19,99€ 9,99€ (Weihnachtsrabatt bis 27.12.)

ENTWICKLER:
Synium Software

MAC APP LINK

MAC APP LINK

Advertisements

One thought on “MacFamilyTree 8 (macOS & iOS)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s