djay Pro

Die Macher der vor allem aus iOS bekannten DJ-Software gehen in die nächste Etappe mit ihrem Mac Kompagnon. Das upgrade djay Pro bringt nun endlich die beliebte Spotify integration auch auf den Mac. Aber nicht nur dies, es gibt auch noch mehr neues zu entdecken!

djay Pro

Auf den ersten Blick sieht man schon einen deutlichen refresh der gesamten Benutzeroberfläche. Das Interface an allen Ecken aufgehübscht, poliert und für das neue Yosemite angepasst.
Wenn man etwas genauer hinschaut sieht man aber nicht nur neue Grafiken, sondern auch einige Neuigkeiten. Im Prinzip könnte man sagen ist djay Pro ein „Back to the Mac“ upgrade. Mit dem Erfolg der iPad und iPhone Versionen haben sich die Entwickler sehr gemüht diese mit neuen Funktionen zu bereichern. Die Mac Version blieb dabei immer etwas auf der Strecke. Nun sind diese wieder gleich auf.

Als erstes fallen einem sicherlich die bunten Waveforms auf. Diese helfen einem perfekt die Rhythmen anzugleichen. So analysiert djay jeden Track und filtert anhand der Frequenz heraus um welches Instrument es sich handelt (Bass, Snare, HiHat, usw.).

bunte Waveforms

Wie man auf dem Screenshot schon erahnen kann sind die bunten Waveforms aber nicht nur in der kleinen Gesamtvorschau unter dem Track zu sehen. Endlich gibt es auf dem Mac auch das Waveform Layout!

Waveforms

Über die passenden Buttons in der Menü Leiste rechts oben lassen sich die Verschiedenen Ansichten Wechseln. So gibt es zu alt bekannten Turntables die 2 Decks Waveforms und 4 Decks Waveforms (jeweils vertikal oder horizontal) Ansichten. Das kann dann aber schon mal sehr unübersichtlich werden, bei den ganzen Buttons und Knöpfen. Das sind aber die Profis sicher gewohnt und mit etwas Übung muss man dann auch nicht mehr dreimal gucken, dass man für das richtige Deck die Knöpfe dreht.😀

Samples und Effekte

Die aus iOS bekannten Effekte gibt es jetzt natürlich auch auf dem Mac. Die Effekte gibt als Packet über einen In-App-Kauf für 8,99 € zu kaufen. Die Standard Effekte sind aber noch in der Standard App dabei. Wer sich das FX Packet kauft kann dieses auch auf allen iOS Geräten aktivieren. Also reichen einmal 9€ Ausgaben um alle Effekte auf allen Geräten zu nutzen.

Effects

Genauso sind die neuen Samples auch auf dem Mac verfügbar. Diese sind alle schon mit dabei. Wer will, kann sich aber immer noch eigene Samples hinzufügen.

Samples

Spotify

Wie schon anfangs erwähnt lassen sich jetzt endlich alle Spotify Tracks mit djay Pro mixen. Natürlich funktioniert das mixen wie gehabt auch mit der eigenen iTunes Musik. Wer aber über einen Spotify Premium Account verfügt, welcher dafür benötigt wird, hat eine schier unendliche Musikauswahl.
Djay Pro kann sogar mit The Echo Nest’s Analyse rausfiltern welche Lieder zu dem momentan gespielten Spotify track passen. Wer sich so etwas inspirieren lassen möchte um mal ein paar andere Lieder zu spielen ist hier sehr gut aufgehoben.

Wer mit Spotify mixt braucht aber nicht nur einen Premium Account sondern auch eine Internetverbindung! Offline mixen ist somit leider nicht möglich.
Was leider auch nicht mit Spotify funktioniert ist die Aufnahmefunktion. Ist zwar schade aber trotzdem logisch, Die Entwickler wollen ja nicht, dass man sich die Spotify Lieder so auf den Rechner rippt.😉

Spotify Aufnahme

Die Spotify integration ist somit sicher eher für die Semi-Profis bzw. Hobby DJ’s gedacht, die vielleicht zuhause auf einer Home Party etwas mixen wollen oder um Titel zu testen bevor man sie bei iTunes kauft.

Was ein bisschen nervig ist, das in den Wiedergabelisten bei Spotify auch die von iTunes drin sind. Warum das so ist weis ich nicht. Auf jeden fall verliert es da an Übersicht…

Kleinzeugs🙂

Sehr praktisch ist die neue Queue Liste. Hier könnt ihr nun Tracks aus der Bibliothek Sammeln, die ihr gerne als nächstes Spielen wollt. Dies funktioniert mit den iTunes und Spotify Tracks (auch gemischt).

Ebenfalls praktisch finde ich die neuen Menü Leisten Buttons. Mit denen lassen sich schnell und einfach verschiedene Geräte Einstellungen erledigen.
Wer über AirPlay streamt, mit einem Split Ausgang arbeitet oder ein Mikrofon angeschlossen hat findet hier schnelle Einstellungen dazu.

Geräte

Hardware

Wie schon bei der alten Version unterstützt djay Pro selbstverständlich auch wieder MIDI und Multi-Channel-USB Controller. Leider konnte ich das nicht testen, weil ich kein passendes Gerät zur Hand habe. Doch bereits bei der alten Version funktionierte dies gut. So nehme ich an, dass sich auch bei djay Pro MIDI controller genauso angepasst und auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden können.

Laut den Entwicklern unterstützt djay Pro aber neben der generellen MIDI Schnittstelle über 50 auf djay zugeschnittene Controller. Klingt auf jedenfall nach vielen Möglichkeiten.
Vielleicht habt ihr ja schon mit djay Pro und verschiedenen Hardware Controllern gearbeitet? Dann postet doch einfach eure Erfahrungen dazu!😉

Bildschirmfoto 2015-01-07 um 14.01.15

Fazit

Alles in allem ist djay Pro ein sehr gelungenes upgrade. Es erstrahlt in neuem Glanz und bringt einige wichtige neue Funktionen. Wer mit den iOS Versionen schon vertraut ist, wird sich am Mac genau so zurecht finden!
Auch da es wieder eine 1.0 Version ist sind bei den Tests soweit keine Fehler aufgetreten. Zwar hakt die Waveform Anzeige gerade bei Spotify Tracks manchmal aber dies ist nur rein visuell. Die Tracks werden alle nahtlos abgespielt!

Ich kann also allen DJ’s die gerne mit Mac arbeiten dieses Tool empfehlen. Und meiner Meinung lohnt sich auch ein Upgrade, wer viel mit djay arbeitet. Was meint ihr?

PREIS:
44,99€

ENTWICKLER:
algoriddim GmbH

SYSTEMVORAUSSETZUNGEN:
OS X 10.9 oder neuer, 64-Bit-Prozessor

STORE LINK

One thought on “djay Pro

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s