Ember

Jeden Tag begegnen uns Bilder im Internet. Egal ob sie uns als Inspiration dienen oder ob wir z.B. nach neuen Klamotten suchen. Will man diese auf seinem Mac speichern geht es los mit den Fragen: Wo speichere ich am Besten die Bilder? Wie durchsuche ich sie und mit welchem Programm schau ich sie mir an? iPhoto bietet sich hier zwar prinzipiell an, da es auch schon auf jedem Mac installiert ist, aber ist eindeutig zu langsam für solche Zwecke. Abhilfe schafft hier Ember für Mac.

Ember Bibliothek

Ember hilft dir Fotos aus dem Internet, Bildschirmfotos oder auch „richtige“ Fotos zu Organisieren. Hierbei bietet Ember nützliche Tools an um die Organisation zu erleichtern, die Bilder zu Filtern und Anmerkungen zu machen.
Ember besteht sozusagen aus drei Bereichen:

  1. Bibliothek – logischerweise werden hier alle Bilder abgelegt und gesammelt
  2. Abonnements – hier lassen sich über RSS/Atom Feeds aktuelle bzw. die neusten Bilder von Blogs anzeigen
  3. Browser – wie man sich vielleicht denken kann, lassen sich über den in-App Browser komplette Webseiten oder Bereiche von Webseiten „abfotografieren“

1. Bibliothek

Bildschirmfoto 2014-03-17 um 18.31.59

Hier findest du alle deine Bilder und Fotos die du in Ember gespeichert hast. Über die Leiste auf der linken Seite lässt sich deine Ember Bibliothek Sortieren. So kannst du deine Bilder in Kollektionen speichern oder sie nach Typ sortieren. Jedem Bild wird automatisch ein Typ zugeordnet. Legt man z.B. ein Screenshot vom iPhone in die Bibliothek ab wird logischerweise der Typ „Telefon“ zugewiesen, bei einem Screenshot aus dem Internet dann „Web“ und so weiter.
Den Bildern kann aber nicht nur der Typ zugewiesen werden. Bei einem Screenshot vom Internet wird z.B. noch automatisch der Quell-Link gespeichert. Über das Info-Fenster auf der rechten Seite lassen sich dann alle diese Daten ansehen und bearbeiten. So kann man dann hier noch jedem Bild Tags, ein Kommentar und/oder eine Bewertung (von 0 bis 5 Sterne) zuweisen. Dies ist natürlich für das Filtern der Bilder existenziell wichtig!😉

Intelligente Sammlung
Ebenso wichtig ist das einsortieren in Kollektionen bzw. Sammlungen. Hier lassen sich „statische“ Sammlungen oder intelligente Sammlungen erstellen. Wie man sich vielleicht denken kann sortiert man bei den „statischen“ Sammlungen die Bilder manuell ein. Anders ist das bei den intelligenten Sammlungen. Diese filtern die Bibliothek automatisch anhand den eigens festgelegten Filterangaben. Was man alles einstellen kann seht ihr auf dem Screenshot. Der Switch unten ist durch die Übersetzungen etwas irreführend.😀 „Jedes“ bedeutet, dass nicht alle Attribute gleichzeitig zutreffen müssen (also in dem Fall reicht wenn das Bild vom Typ Web ist ODER 5 Sterne hat). Bei „Alle“ werden dann wirklich nur die Bilder angezeigt bei denen alle Angaben gleichzeitig zutreffen.
Die Suche hat sich mit Ember auch (im Gegensatz zu LittleSnapper) verbessert! So kann man nicht mehr nur nach Tags oder Titel suchen, sondern auch nach Farbe. Man gibt einfach eine Farbe ein, z.B. Orange und Ember zeigt nur die Bilder mit Orange aus der Bibliothek an – macht Sinn.😀 Hier muss man sicherlich in den Einstellungen die Genauigkeit etwas rausnehmen, ansonsten ist da Ember sehr penibel mit der Farbsuche. Stellt man die Farbsuche auf sehr genau ein, muss schon fast das ganze Bild Orange sein, damit es noch erfasst wird.😛Bildschirmfoto 2014-03-17 um 18.22.29 Mit geringerer Genauigkeit funktioniert die Farbsuche aber dennoch hervorragend und schnell!😉

Screenshots und Anmerkungen

Bildschirmfoto 2014-03-17 um 18.25.22

Ember ist nicht nur ein Tool zur Organisation von deinen Bildern und Screenshots, sondern hilft dir natürlich auch dabei diese zu erstellen. Über das Menübar Objekt lassen sich prima Screenshots außerhalb von Ember machen, sogar wenn Ember gar nicht offen ist. Zur Auswahl stehen einem die Vollbild- (mit oder ohne Timer), Fenster- oder Bereichsaufnahme.

Push NotificationWer es lieber bevorzugt seine Screenshots anders zu tätigen kann auch über den neuen Auto-Import Bilder automatisch von einem Bestimmten Ordner Importieren lassen. Das funktioniert nicht nur mit Screenshots, sondern auch mit jedem Bild was neu in den/die gewählten Ordner hinzugefügt wird.

Bildschirmfoto 2014-03-17 um 18.26.51
Zu jedem Bild in der Bibliothek lassen sich auch Anmerkungen erstellen. Also direkt auf das Bild drauf. Diese sind alle non-destruktiv, also das heißt dass sie im Nachhinein jeder Zeit noch zu verändern sind oder man sie auch einfach wieder Stück für Stück löschen kann. Zu den Anmerkungen gehören das Text-Tool, Freihandzeichnen-Tool und das Smart-Drawing Tool. Smart-DrawingDas Smart-Drawing Tool erstellt anhand der gemalten Form diese als richtiges Objekt. Umrandet man z.B. eine Fläche viereckig erstellt Ember ein Rechteck in der passenden Größe. Des weiteren kann man auf seinen Bilder private Inhalte mit dem Weichzeichnen-Tool oder mit dem Verpixeln-Tool unkenntlich machen oder das Bild beschneiden bzw. drehen. Schade ist hier, dass man zwar das gezeichnete löschen, verschieben oder die Farbe verändern kann, jedoch nicht die Größe der Form an sich. Auch das manuelle Hinzufügen von Formen wäre toll. Denn größere Bereiche mit dem Trackpad zu umzeichnen kann anstrengend sein. Zumal man dann nicht mal die Chance hat die Größe der Smart-Drawing Form anzupassen, wenn man sich vermalt hat.

2. Abonnements

Abonnements

Notification Center

Wie schon anfangs erwähnt bietet Ember an Bilder aus RSS Feeds direkt in Ember anzuzeigen. Prinzipiell ist das mit jedem RSS/Atom Feed möglich. Wer nach Inspirationen Sucht, kann sich aber auch einen von Embers vorgeschlagenen Feeds auswählen.Hat man einen Feed hinzugefügt, benachrichtigt Ember einen sogar per Push wenn es neue Bilder gibt. Das kann ganz Praktisch sein, ist manchmal aber auch etwas nervig😀 Beim duchklicken der Bilder lassen sich natürlich per Knopfdruck die gewünschten Bilder direkt in der Bibliothek importieren. Wäre ja sonst etwas sinnlos.😉

3. Browser

Ember Browser

Den Browser kennen vielleicht einige noch von LittleSnapper. Einfach Adresse eingeben, wenn nötig noch bis zur passenden Unterseite durch klicken und dann einfach abfotografieren. Hier kann Ember entweder die komplette Seite (also auch das was durch Scrollen gerade nicht sichtbar ist) oder nur einen Bereich speichern. Bei der Bereichswahl hilft Ember einem sogar, in dem es Container bzw. Bilder auf der Webseite automatisch auswählt. Falls das nicht passt, lässt sich die Auswahl aber auch händisch anpassen.
Browser VorlagenEine noch ganz interessante Sache für Entwickler bzw. Designer ist die Möglichkeit das Browserfenster frei anzupassen in der Größe. Einfach den Rand mit der Maus packen und kleiner ziehen oder man wählt sich eines der Vorgaben aus.

Wer lieber aus Safari oder Chrome heraus Webseiten abfotografieren möchte, kann hierfür die neuen Browser-Extension nutzen. Mit dieser lassen sich (nur) Vollbildaufnahmen erstellen und direkt mit Tags, Kommentar und Bewertung versehen. Wer möchte kann den Screenshot auch direkt in eine Sammlung schieben. Das gibt es bei dem Browser in Ember leider nicht!

Safari Extension

Vergleich zu LittleSnapper

Da Ember eigentlich die neue Version von LittleSnapper ist, möchte ich die beiden Apps auch vergleichen.
Ember übernimmt alle grundlegenden Funktionen von LittleSnapper. Man merkt es Ember zwar an, dass es eine neue App ist, denn sie ist etwas anders strukturiert und eben komplett neu designt und entwickelt. An sich erkennt man aber auch dass Ember nur die neue Marke ist. Und das ist ja auch gut, Enber wirkt frischer denn je.
Die Liste mit den Typen von Bildern (Web, Tablet, …) auf der linken Seite, die Info-Leiste auf der rechten Seite (mit Bewertung, Tags und Kommentaren) und in der Mitte die Übersicht von allen Bildern in der gewählten Kategorie ist bekannt. Auch der Browser in dem man Webseiten abfotografieren konnte ist von LittleSnapper übernommen.
Also eigentlich findet ihr alles was ihr in LittleSnapper hattet auch in Ember wieder. Und Ember hat dann sogar noch mehr zu bieten!😉

Bildschirmfoto 2014-03-17 um 18.32.58
Endlich lassen sich Bilder auch wieder direkt in Ember Teilen! Hier stehen einem eine große Auswahl der bekanntesten Netzwerke und Services zur Verfügung.

IMG_0790
Genial und auch Neu ist der iCloud Sync. So lässt sich die komplette Bibliothek inklusive Anmerkungen zwischen Macs und iDevices synchronisieren. Mit der kostenlosen iOS App hat man so auch unterwegs zugriff auf seine Bilder. Über einen geringen Aufpreis lassen sich Unterwegs dann ebenfalls noch Anmerkungen hinzufügen.
Was leider ein bisschen fehlt ist die Vielfalt von dem Anmerkungs-Tool. Wie schon oben erwähnt lassen sich die Größen der Anmerkungen nicht anpassen und auch das manuelle Hinzufügen von Formen fehlt mir persönlich. Man muss jedes mal mit dem Smart-Drawing Tool seine Formen zeichnen. Zumal ich das Hervorheben sehr vermisse in Ember. Mit LittleSnapper konnte man da einen Bereich wählen und alles außerhalb des gewählten Bereichs wurde etwas abgedunkelt.

Trotz des kleinen vermissen des Hervorheben im Anmerkungs-Tool, ist Ember eindeutig eine Verbesserung zu LittleSnapper. Mit den neuen Technologien sowie einem modernen Design fühlt sich Ember wieder zuhause auf dem modernen Mac. Auch die neuen Funktionen sind natürlich toll! Alles in allem ist Ember definitiv sein Geld für einen Neukauf oder Upgrade wert! Zumal Realmac Software stetig damit beschäftigt ist neue Funktionen und Wünsche einzubauen. Es gibt also quasi keinen Grund nicht zum Geldbeutel zu greifen…außer der stolze Preis an sich.😀

PREIS:
44,99€

ENTWICKLER:

Realmac Software

SYSTEMVORAUSSETZUNGEN:

OS X 10.9 oder neuer, 64-Bit-Prozessor

MAC APP STORE LINK

One thought on “Ember

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s