Clear für Mac

Das allseits beliebte und bekannte Clear für den Mac hat nach langer Zeit nun endlich auch ein Update spendiert bekommen.Clear

Mit Clear sortiert man seine To-Do’s nach Priorität. Die wichtigsten kommen nach oben und die weniger wichtigen nach unten. Die To-Do’s selbst sortiert bzw. erstellt man in verschiedenen Listen.
Die Besonderheit an Clear ist die extrem vereinfachte Benutzeroberfläche. Es gibt keine vollgestopften Fenster und Buttons überall. Den einzigen Button den es gibt ist der Button (rechts oben) mit dem man im Menü weiter zurück blättern kann. Die restlichen Aktionen werden bzw. können interaktiv über Gesten und Tastenkombinationen gelöst werden. So hakt man seine Aufgaben z.B. ab, indem man mit der Maus drüberfährt und die Leertaste drückt oder man pincht auf dem Trackpad um in die Listenansicht zu gelangen.

Clear

Das tolle an Clear ist auch die Vielfalt der Themen an Listenfarben. Gefällt einem das Rot nicht, kann man es in den Einstellungen auch ändern. Momentan gibt es über 16 Themen. Davon sind 5 standardmäßig aktiviert. Die restlichen Themen muss man sich erst durch bestimmte aufgaben aktivieren. Zu den Aufgaben gehört z.B. dem kompletten Team auf Twitter folgen oder iOS Apps installieren. Leider lassen sich auf dem Mac so nicht alle aktivieren, denn manche Themen lassen sich nur auf dem iOS aktivieren. Aber keine Angst, die Themen lassen sich per iCloud synchronisieren.

Natürlich lassen sich nicht nur die Themen per iCloud synchronisieren! Auch die Listen mit den Aufgaben selbst. Das funktioniert hier herausragend – schnell und zuverlässig (eigentlich ungewöhnlich für die iCloud :P)!
Clear hat alternativ auch ein Menü Bar Icon, über dies man Listen direkt öffnen kann. Die Anzahl der To-Do’s zeigt Clear am Icon mit der roten Zahl an.Clear

 

Das ist neu mit dem Update:
Neu für alle Clear Nutzer ist jetzt die Möglichkeit Listen zu Mailen. Über „Actions“ > „Email List“ bzw. ⇧⌘E wird Mail geöffnet mit der entsprechenden Liste als HTML Mail. Angehangen ist die Liste auch als Clear Datei, so können andere Clear nutzer diese direkt bei sich importieren.
Weiterhin gab es neue geheime Design Themen sowie neu ist die Funktion „pull-down-to-create“.

Neue E-Mail

 

Mancher fragt sich vielleicht, ob sich wirklich 9€ für so ein einfaches To-Do Programm lohnt. Vielleicht sind 9€ wirklich nicht gerade wenig, jedoch muss man auch beachten was für eine Arbeit in dem Programm liegt. Schließlich ist so eine tolle App nicht mal so eben erstellt. Wer mit sich ringt, kann Clear für 1,59€ auf dem iPhone testen. Ich kann euch aber sagen, ihr werdet Clear so lieben, dass es auch schnell bei euch auf dem Mac landet – Clear macht einfach Spaß😉

PREIS:
8,99€

ENTWICKLER:
Realmac Software

SYSTEMVORAUSSETZUNGEN:
OS X 10.8.2 oder neuer, 64-Bit-Prozessor

MAC APP STORE LINK

One thought on “Clear für Mac

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s